img_1076

Ich war jetzt im Herbst oft mit den Zwillingen in Kinderwagen zum Spazierengehen unterwegs. Da meine fast Vierjährige aber nur mit Spazierengehen nicht mehr zu begeistern ist, habe ich mit ihr Eicheln und Kastanien gesammelt. Sozusagen als Beschäftigungsmöglichkeit. Es hat wunderbar funktioniert und wir hatten viel Spaß, doch dann blieb die Frage, was machen mit dem ganzen Zeug? Das war meine Idee dazu.

Für dieses Tischgesteck brauchte ich Folgendes:

  • viele Eicheln und Eichelhütchen
  • ein paar Kastanien
  • Nagellack in Braun- und Goldtönen
  • eine Heißklebepistole
  • Bastelkarton
  • einen Zierkürbis
  • eine Holzscheibe (von Xenos € 8,99)
  • Tannenzapfen
  • Dekoelemente (künstliche Beeren, Baumrinde, Holzstern etc.; alles von Tedi)
  • Metallicmarker in Gold
  • Haarspray
  • Schere

Schritt 1: Vorbereiten der Eicheln & Kastanien

img_1048

Ich habe die Eicheln und Eichelhütchen zunächst mal mit einem feuchten Tuch gesäubert. Dann habe ich mehrere Eicheln, an der Stelle wo sonst das Hütchen sitzt, mit der Heißklebepistole auf einem Bogen Bastelkarton geklebt. So konnte sie rundherum mit dem Nagellack in verschiedenen Brauntönen lackieren. Die Hütchen konnten auch ohne Festkleben in Goldglitzer und Bronze lackiert werden. Nachdem der Lack bei Eicheln und Hütchen getrocknet war, habe ich zunächst die Eicheln von Bastelkarton abgemacht und ebenfalls mit Heißkleber die Hütchen auf die Eicheln geklebt und trocknen lassen. Die sechs Kastanien habe ich auch gesäubert und dann mit einem goldenen Metallicmarker auf jede einen Buchbasten des Wortes „Herbst“ geschrieben.

 

Schritt 2: Vorbereiten des Gestecks

img_1051

Ich habe den Zierkürbis großzügig mit Haarspray eingesprüht, um ihn haltbar zu machen. Des Weiteren habe ich die Tannenzapfen hier und da auch mit dem goldenen Glitzernagellack lackiert und trocknen lassen. Zuletzt habe ich zwei künstliche Zweige mit den roten Beeren daran in kleinere Partien geschnitten.

 

Schritt 3: Fertigstellung des Gestecks

img_1049

Zuerst habe ich den Zierkürbis mit Heißkleber auf der Holzscheibe aufgeklebt. Dann die „Herbst“-Kastanien am vorderen Rand der Scheibe. Zwei größere Stücke der Beerenzweige habe ich vor und hinter den Kürbis geklebt, und zwar so, dass die die längeren Drahtstücke an denen keine Beeren sitzen hinter und unter dem Kürbis verschwinden. Danach wurden die Tannenzapfen und ein Stück Baumrinde hinter dem Kürbis angebracht. Die verbliebene Fläche habe ich ganz mit den lackierten Eicheln ausgefüllt und hier und da noch ein paar einzelne Beeren hingeklebt, um das Ganze aufzulockern. Zum Schluss habe ich noch eine Eichel mit der „Hütchenseite“ auf einen Holzstern und diesen wiederum an den Anfang des Kastanienschriftzuges am Rand geklebt.

Das Aufwändigste war, das lackieren der Eicheln und Hütchen, da ich mindesten 20 bis 30 verwendet habe. Das Gesteck selbst war dann in ca. 1 Stunde fertiggestellt. Mal was anderes als Eichel- oder Kastanienmännchen und meine Tochter erzählt jedem der zu uns kommt stolz, dass sie die Eicheln und Kastanien für die Tischdekoration gesammelt hat.

Hoffe es hat euch auf Ideen gebracht. Viel Spaß im Herbst!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.