titel

Mit dieser total einfachen Methode lassen sich langweilige Vasen aufpeppen und gleichzeitig alte Nagellackreste verbrauchen.

Ihr braucht dazu:

1

  • Vase (am besten aus Keramik)
  • Nagellackreste
  • Zahnstocher
  • Eimer
  • Wasser (Zimmertemperatur)
  • Nagellackentferner
  • Küchenrolle

Schritt 1 – Vorbereitung

Eimer mit Wasser füllen (nicht zu warm). Die Vasen mit dem Nagellackentferner entfetten. Küchenrolle zum Abtropfen auslegen. Naggellack und Zahnstocher bereitlegen, da der nächste Schritt zügig vonstatten gehen muss. Fenster zum lüften öffnen.

Schritt 2 – Farbe drauf

Nun den ausgewählten Nagellack (oder auch mehrere) sehr dicht über der Oberfläche ins Wasser geben, damit der Lack auf der Oberfläche schwimmt und nicht runtersickert. Den Nagellack vorsichtig mit dem Zahnstocher mischen, damit ein Muster entsteht. Die Vase leicht schräg in das Wassergemisch tauchen und drehen, damit sich der Lack auf der Vase absetzt.

2

3

4

5

Schritt 3 – Trocknen

Die Vase aus dem Wasser nehmen und zum Trocknen auf dem Küchenpapier ablegen. Wenn der Lack etwas angetrocknet ist, verbliebene Wassertropfen vorsichtig mit dem Küchenpapier abtupfen und den Lack komplett trocknen lassen. Wenn Euch das Ergebnis nicht gefällt, den Lack einfach mit Nagellackentferner abmachen. So lassen sich die Vasen auch immer wieder neu gestalten.

 

Tipp:

Vasen mit einer schmalen Öffnung komplett eintauchen. Einen Luftballon teilweise in die Öffnung stecken, aufblasen und verknoten. Vase an dem herausguckenden Luftballon festhalten und eintauchen.

9

Die Ergebnisse sprechen für sich.

7

8

titel

Viel Vergnügen und tobt Euch aus!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.